Wie China die Welt erobert – New Black Deal?

Während wir von der Pandemiebekämpfung absorbiert sind, betreibt die Volksrepublik China ihren weiteren Machtausbau. Auch mit Investitionen in Kohle.
China
Klick auf Bild führt
zum Morning Briefing.

„Derweil Europa sich im Zuge der Klimapolitik aus der Kohle zurückzieht, steht China als Helfer bereit. Nach Greenpeace-Angaben sind chinesische Unternehmen und Banken an der Finanzierung von mindestens 13 Kohleprojekten auf dem afrikanischen Kontinent beteiligt, weitere neun befinden sich in Vorbereitung. So wird Afrika abhängig gemacht.“

Lesen Sie bei Gabor Steingart weiter.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag mit

1 Kommentar

  • Es fehlt ein wichtiger Hinweis auf einen grundlegenden Mechanismus internationaler Machtverschiebungen: Der Machtzuwachs Chinas ist das „polit-physikalische“ Gegenstück zur Dekadenz der westlichen Wohlfahrsdemokratien. Asiatische Aufstiegsgeschichten fussen auf dem Prinzip von „deferred gratification“, wie Paul Krugman in den 1990er-Jahren schon festgestellt hatte. Das ist das genaue Gegenteil der grassierenden Verschuldungspolitik in den westlichen Demokratien. Hier lebt man auf Kosten künftiger Generationen oder ausländischer Gläubiger (zum Beispiel China), um die Ansprüche der Wählerschaft zu befiedigen.

Bitte hinterlassen Sie Ihren Kommentar