Ist das neue COVID-19 Gesetz schon heute überholt?

Gastbeitrag von Richard Voellmy, Mikrobiologe, ETH.

Voellmy_Neues-COVID-Gesetz-schon-heute-ueberholt

Facebooktwitterlinkedinmail
Latest posts by Gastautorin / Gastautor (see all)

6 thoughts on “Ist das neue COVID-19 Gesetz schon heute überholt?”

  1. Ein Beitrag, der gegen das Covid 19 Gesetz gerichtet ist, nichts Neues bringt und den Impfgegnern hilft. Nur eine hohe Impfrate der Bevölkerung wird uns die Freiheit bringen. Siehe Spanien in der heutigen NZZ – ein bewunderungswürdiges Volk, wie auch die Portugiesen.

  2. Lieber Herr Amstutz, ich bin der Meinung, dass sich in letzter Zeit die Beispiele häufen, die Zweifel an der Annahme aufkommen lassen, dass uns eine hohe Impfrate von der Plage Covid befreien könnte. Lesen Sie neben den Beispielen, die der Autor hier aufgeführt hat, etwa die Daten von Gibraltar. Dort beträgt die Impfrate fast 100% und Boosters werden rechtzeitig verabreicht. Nichtsdestotrotz hat Gibraltar heute eine sehr hohe Infektionsrate.

  3. @Saurer Markus: Ihre Wissenschaftlichkeit beweisen Sie ja jeweils schon mit den Behauptungen zu den Systemkosten der Erneuerbaren Energien, insbesondere der Solarenergie. Nehmen Sie doch bitte zur Kenntnis, was der Spiegel zum Fall Gibraltar festhielt: Die hohe Ansteckungsziffer trotz verbreiteter Impfung stimmt zwar, aber sie führte zu keinem einzigen Todesfall und auch zu viel weniger Spitaleinweisungen. Womit Gibraltar eben zu einem leuchtenden Beispiel der Wirksamkeit der Corona-Impfung wird – und Ihre Argumentation (wieder einmal) die Bits und Bytes nicht wert ist, die Sie dafür verwenden. Spiegel siehe: https://www.spiegel.de/ausland/gibraltar-corona-neuinfektionen-trotz-hoher-impfquote-woran-das-liegt-a-60756224-0f37-4edd-912c-32d9fe3ba43a

  4. @Guntram Rehsche: Und Sie belegen neuerdings, dass Sie kognitiv dissonant lesen. Ich habe nur vermutet, dass uns die Impferei nicht von der Plage befreit, wie Max D. Amstutz seinerseits vermutet hat. Auch unser Blogschreiber Voellmy ist der Auffassung, dass Impfen zum Selbstschutz nützlich ist. Dieser Auffassung bin ich auch, weil die Daten es bestätigen.

  5. Die Hoffnung, dass nur eine hohe Impfrate uns von der Pandemie befreien werde, ist reines Wunschdenken: Eine hohe Impfrate ist lediglich eine notwendige, aber keine hinreichende Massnahme zur Überwindung der Pandemie. Selbst die 3G-Regel ist nicht hinreichend, wie der neuerliche explosionsartige Anstieg der Fallzahlen in der Schweiz zeigt. Es braucht eine 4G-Regel: Geimpft, Genesen, Getestet, GEHORSAM! Es besteht Grund zur Vermutung, dass die überwiegende Zahl der neu positiv getesteten Personen die behördlichen Anordnungen nicht befolgt hat. Ich habe Verständnis dafür, dass manche Leute sich nicht impfen lassen wollen, jedoch sollten diese Leute alles unterlassen, wodurch sie andere anstecken könnten.

Schreiben Sie einen Kommentar zu Silvio Borner Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.