«Klimaschutz»? Wovon sprechen wir überhaupt?

Thumb

Das CO2-Gesetz wird als Massnahme zum «Klimaschutz» gepriesen. Den meisten ist gar nicht klar, was es damit auf sich hat. Ein Blick vom Satelliten auf die Erde zeigt die Realität.

Häring Markus
Bitte teilen Sie diesen Beitrag mit

4 Kommentare

  • Philippe Huber

    ja, aber die falschen Schlüsse soll man nicht daraus ziehen! Vielleicht hilft es den CCN Mitgliedern zu verstehen worum es wirklich geht, wenn sie das Interview von BR Sommaruga in der AZ lesen: https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/interview-frau-bundesraetin-kann-sich-das-gewerbe-nach-corona-noch-ein-co2-gesetz-leisten-ld.2127973?reduced=trueie
    Grosse Hoffnung habe ich aber leider nicht!

  • Franz-J. Schulte-Wermeling

    Auch ich bin begeistert von dieser Präsentation; vielleicht hätte man bei der globalen Schau auch ein wenig nach links sehen müssen, wo die Luft stellenweise auch sehr dick ist. Darüber hinaus müsste man schon aus Gründen der intellektuellen Redlichkeit stärker darauf hinweisen, dass es sich hier um ein Problem der Lufthygiene, nicht aber des Klimawandels, handelt. Es wäre einfach, auf den Schiffen nur entschwefelten Treibstoff zu verwenden und die Abgase der Industrie am Land weitgehend zu entgiften , bevor man sie in die Luft bläst.

  • Dies Bilder sprechen eine klare Sprache. Super recherchiert und herausgehoben und präsentiert. Aber wen in der Politik und Volk interessiert es,fürchte ich? Eine zu unbequem Wahrheit? Ich werde Nein stimmen und zwar aus Protest über eine verzerrte Klimapolitik, die für die sachliche Debatte hörbehindert ist, nicht eingreift wo es am meisten bringt, den einzelnen bevormundet und damit unsere Demokratie gefährdet. Auch wenn im Grunde der Gedanke Verschwendung zu reduzieren, positiv ist.

  • Hervorragende Dok…. kein Wort zu viel. Vielen Dank! 🙂

Bitte hinterlassen Sie Ihren Kommentar