pipi

«Ich mach‘ mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt!»

In Deutschland werden immer mehr Rechenzentren gebaut. Der Strombedarf hat im vergangenen Jahr 16 Terrawattstunden (TWh) erreicht, mit steigender Tendenz. Schon für die nahe Zukunft wird die Nutzung ausschließlich grünen Stroms zugesichert. Kann das funktionieren?

  • Alle
  • 2. September 2021
  • 2
pexels-photo-374918 (800 breit)

Professorale Reklame für Elektroautos in „Auto, Motor und Sport“

Am 29. Juni 2021 wurde in der AMS versucht, mit wissenschaftlicher Beihilfe die Treibhausgasemissionen der Elektromobilität kleinzurechnen. Der Text von Prof. Martin Doppelbauer und einem Redakteur des Magazins sagt mehr über die Akteure aus als über die tatsächliche Klimabilanz des E-Autos.

Kpexels-sora-shimazaki-5668473-klein

Deutsche Umwelthilfe sendet Eilantrag gegen EU-Kommission an EuGH

Wie soeben bekannt wurde, hat die Deutsche Umwelthilfe e.V. mit einem Eilantrag eine Klage gegen die EU-Kommission beim Europäischen Gerichtshof in die Wege geleitet.

800px-Inquisition

Professor Wietschels vergebliche Suche nach dem „Grenznachfrager“

Im Jahre des Herrn 2021 verteidigen Wissenschaftler ein Dogma, um affirmative Begleitforschung zur Elektromobilität zu legitimieren.

  • Alle
  • 8. Juli 2021
  • 1
Cover E-Auto

Wissenschaftler kritisieren Rechenfehler bei E-Autos (2)

Die Mehrheit der Studienautoren hat die CO2-Emissionen der Elektromobilität mindestens um den Faktor 2 zu niedrig angesetzt!

  • Alle
  • 30. Juni 2021
  • 1
Cover E-Auto

Wissenschaftler kritisieren Rechenfehler bei E-Autos

Offener Brief an die EU-Kommission: Der Plan der EU-Kommission, die Emissionen des Individualverkehrs ab 2035 auf null zu senken, basiert auf einer Täuschung der Öffentlichkeit.

Honecker

Kurzvideo

Die meisten E-Auto-Klimabilanzen enthalten gravierende, systematische Fehler. Der wichtigste Greenwashing-Trick wird in diesem Video kurz erläutert.

  • Alle
  • 10. Mai 2021
  • 1
pexels-messala-ciulla-942872-klein

Dank Deckelung kein CO2-Ausstoß von Elektroautos?!

Die Vorstellung, der EU-Emissionshandel leiste eine Deckelung der Treibhausgasemissionen im Sinne einer harten Begrenzung, ist falsch.