Willkommen in der Realität

Wir gratulieren Stadler Rail zum Grossauftrag aus dem fortschrittlichen Neuseeland, das sich selbstverständlich zu einer Netto-Null-Strategie bekennt. Und wir freuen uns auch über die fortschrittliche Schweiz, welche das Anschrauben von Solarpanelen an die Betonmauer eines Stausees als Innovation feiert. 

Dekarbonisierung ist ein hehres Ziel, doch wieder einmal schlägt die normative Kraft des Faktischen unbarmherzig zu. 

Facebooktwitterlinkedinmail
Latest posts by Markus Häring (see all)

1 thought on “Willkommen in der Realität”

  1. ……..immerhin werden die ab 2026 mit den neuen Loks bespannten Züge 20-25 Prozent weniger CO2 ausstossen als die heutigen. Im übrigen gehört Kohle zu den wichtigsten Transportgütern von Kiwi Rail…….

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert